non-https-not-secure_7afbb4192dfd42f494382a7fc0afc91c

SSL – Chrome warnt zukünfigt vor unsicheren Webseiten

Posted on Posted in News
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht Bewertet)
Loading...

Mit der Version 56 von Chrome, die im Januar 2017 erscheint, soll Googles Browser in der Adressleiste deutlich darauf hinweisen, wenn eine nicht per SSL verschlüsselte Seite aufgerufen wird. Das hat der Unternehmen in seinem Security-Blog angekündigt.

SSL ist die Abkürzung für Secure Sockets Layer, was im Deutschen so viel bedeutet wie „sichere Sockelschicht“. Entwickelt von den Firmen Netscape und RSA Data Security soll das SSL-Protokoll gewährleisten, dass sensible Daten beim Surfen im Internet, beispielsweise Kreditkarten-Informationen beim Online-Shopping, verschlüsselt übertragen werden. Somit soll verhindert werden, dass Dritt-Nutzer die Daten bei der Übertragung auslesen oder manipulieren können. Zudem stellt dieses Verschlüsselungsverfahren die Identität einer Website sicher. Ausgelöst wird das SSL-Protokoll dann, wenn dem allseits bekannten HTTP ein „s“ für „secure“, also „sicher“, angefügt wird.

Die IWI IT hat seit 2 Jahren für alle neu erstellten Seiten (*.iwi.unisg.ch) SSL zum Standard definiert. Auch all unsere WebApps (virtual-office, ticketing, hours, hr, iwisocial, etc) sind entsprechend abgesichert. – Wir verfügen also über das entsprechende Wissen und die nötigen Mittel. Gerne beraten wir Sie in diesem Bereich, und bieten Ihnen Hilfe bei der erfolgreichen Umsetzung an.

auswahl_055

….eine von vielen SSL-Verschlüsselten Projektseiten am IWI-HSG

 

Dies könnte Sie auch interessieren:

Emails digital verschlüsseln (kostenlos)

Schreiben Sie einen Kommentar